Sonntag, 7. Dezember 2014

Systainermissbrauch


Hier ein sehr sehr kurzer Beitrag zur anderweitigen Verwendung von Systainern.

Vor ein paar Wochen hing unsere Wohnzimmerlampe an einem von drei Drähten etwas schief von der Decke. Ein Dübel hatte sich in der Rigipsplatte minimal gelöst. Da die Lampe aber neueren Datums ist und uns nicht irgendwann mal - genauso wenig wie der Himmel - auf den Kopf fliegen soll, musste die Verankerung in der Decke verbessert werden.

Um die Lampe alleine montieren zu können - meine Freundin war nicht vor Ort - habe ich ein paar Systainer aufeinander gestapelt und "missbraucht". Mit zwei weichen Kissen war die Lampe dann weich gebettet und hat die Montage unbeschadet überstanden.



Diesen "Missbrauch" haben die Systainer aber "überraschenderweise" gut überstanden :-). Und die Lampe hängt jetzt auch wieder fest.





Kommentare:

  1. Man muss sich halt zu helfen wissen ;o)

    AntwortenLöschen
  2. Wär das auch mit Bosch Systainern gegangen ? Wahrscheinlich nicht so genau :-)

    Gruß Andi

    AntwortenLöschen
  3. Eigentlich will ich die schei.. Plastikkisten schon lange aus meiner Werkstatt werfen.
    Ich glaube die Dinger sind nur gut, wenn man auf Montage unterwegs ist.
    Aber als Lampenwechselpyramide sind sie ja noch zu gebrauchen.

    Gruß
    Volker

    AntwortenLöschen
  4. Servus!
    An Andi:
    Ich kenne die Boschsystainer nicht. Geht sicherlich, so wackeln wie ein Kuhschwanz werden die ja sicher nicht.
    An Volker:
    In der Garage wäre ich ohne Systainer auf geschmissen. So sind die Maschinen und der diverse Kleinkram ordentlich aufgeräumt und geschützt. Ideale Luft Bedingungen herrschen dort eh schon nicht. Aber wenn du sie raus haust, du findest sicher Abnehmer ;-) ...
    An Martin:
    Nur manchmal dauerte a wengal lang ;-) ...
    Schone Grüße,
    Dominik

    AntwortenLöschen